12 days of christmas - tag 1

brushlettering.jpg

brushlettering für anfänger

Mit Brushlettering haben wir vor ein paar Jahren als Hobby angefangen, mittlerweile bieten wir diesen Service auch professionell an. In den vergangenen Jahren haben wir uns durch Unmengen an Stiften, Pinseln und Papieren getestet. Heute möchten wir gerne unsere Tipps für Anfänger mit euch teilen.

Eines vorweg: Wiederholung ist der Schlüssel zu Perfektion, lasst euch bitte nicht von den ersten Resultaten entmutigen. Unsere ersten Versuche sehen auch eher aus wie Fingermalbilder von Schimpansen. Es gilt das Motto: If at first you don't succeed, try, try, try again. - William Edward Hickson

Die Anatomie eines Pinselstiftes

Pinselstifte sind Aquarellpinseln nachempfunden. Dicke und dünne Linien erzielt man durch stärkeres oder schwächeres Aufdrücken. Die biegsame Spitze des Pinsels ist konisch geformt und läuft spitz zu. Die Flexibilität der Spitze variiert von Marke zu Marke.

Stifte

Marken gibt es viele, die Suche nach dem perfekten Pinsel ist daher unheimlich wichtig. Die Kombination aus Pinsel und Übung macht den Meister. Teure Stifte sind kein Garant für perfekte Resultate.
Zu unseren Favoriten zählt seit einiger Zeit die Faber-Castell PITT-Reihe.

Rauf und runter

Drück bei Abwärtsbewegungen fest auf und übe bei Aufwärtsbewegungen kaum Druck aus. Das kann besonders beim Übergang von ab- zu aufwärts Konzentration erfordern, damit Kurven konsistent und natürlich bleiben. Übergänge erfordern viel Übung.

Die sechs Grundbewegungen

Du bist nicht auf der Flucht

Lass dir Zeit. Schreib anfangs langsam und bedacht, und zeichne mit dem gesamten Unterarm, nicht nur mit dem Handgelenk. Die Bewegung aus dem Handgelenk produziert oft unerwünschte Unregelmäßigkeiten, die nicht sehr ästhetisch aussehen und das Schriftbild stören.

Üben, üben, üben

Brushlettering ist nichts für Ungeduldige. Der Trick ist: Dein Körper braucht Zeit und Übung, um Muskelgedächtnis aufzubauen, was wiederum zu Konsistenz und Schnelligkeit führt. Wiederholung ist hier Pflicht.

Tipps & Tricks

  1. Zeichne deine Buchstaben und Wörter sanft mit einem Bleistift vor und ziehe sie dann mit deinem Pinselstift nach.
  2. Es gibt für Anfänger auch Übungspapier mit Linien, die man online bestellen kann.
  3. Halte deinen Stift in einem 45°-Winkel.
  4. Ein Zeichenhandschuh, der Ring- und Kleinen Finger bedeckt, hilft dir, nicht am Papier festzukleben.

WIN

 

Faber-Castell war so nett, uns ihre wunderbaren PITT-Stifte* für unser Weihnachtsgewinnspiel zur Verfügung zu stellen. Wie ihr mitmachen könnt, seht ihr auf unserer Facebook-Seite!

Dieser Blogeintrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Faber-Castell.

* Keine Barablöse möglich. Gewinner wird mittels Zufallsprinzip ausgelost und per Facebook Nachricht verständigt. Wenn sich der Gewinner innerhalb einer Woche nicht meldet, wird ein neuer Gewinner ausgelost.